VERANSTALTUNGEN
FELIX OLIVER SCHEPP ZEITLOOPE

FREITAG am 15.Juli 2016

um 20:30 Uhr

Karten erhalten Sie im Kino.

Kino-Boizenburg - 038847-37846

www.kino-boizenburg.de

STOPP! Kurz Zeit?

Oder müssen Sie mal eben schnell noch mehr und das am besten perfekt?

 

Felix Oliver Schepp holt Sie dort ab, wo Sie eigentlich nicht hinwollten!

 

Mit Klavier und Loopmaschine begleitet er seine “scheppsons”, nimmt die Zeit, von der wir denken, dass wir sie nicht haben, unter die Loope und entführt in einen skurril-poetischen Kosmos voll von wortwitziger Doppeldeutigkeit. Ironisch und doch umwerfend charmant jubelt er ganz zwischenmenschliche Alltagsgeschichten unter, untersucht die Liebe, liebt trotz allem das Leben und das alles jetzt auch in Ihrer Nähe.

 

Progressive Muskelentspannung für die Stirnfalten garantiert!   www.zeitloope.de

DAS FESTKOMITEE

von Alan Ayckbourn

Premiere am 17.Juni  2016

20:00 Uhr

 

Weitere Termine:  18.06.2016  20:00h

                                24.06.2016  20:00h

                                25.06.2016  20:00h

                                30.06.2016  20:00h

                                01.07.2016  20:00h

 

Karten erhalten Sie im Kino.

Kino-Boizenburg: 038847-37846

oder in der Elbebuchhandlung: 038847 - 53300

 

Ein engagierter Bürger einer Kleinstadt wünscht sich mehr Leben, mehr Gemeinsamkeit, mehr

Begeisterung für seine Stadt. Ein historisches Festspiel scheint ihm das geeignete Mittel.

Doch seine Mitstreiter machen ihm zunehmend zu schaffen: Kontroverse Ideen, persönliche

Eitelkeiten und Aversionen, dazu noch amouröse Verwicklungen gefährden das Projekt ...

Ayckbourn gelingt es in „Das Festkomitee“, menschliche Schwächen und Absurditäten in witziger

und humorvoller Weise offenzulegen.

 

Mehr wollen wir an dieser Stelle noch nicht verraten.

Nur dieses noch: Diese und viele weitere Fotos haben Marek Claussen und Britta Warnecke

für uns gemacht. Dafür herzlichen Dank!

 

Regie: Andreas Püst       www.elbkahntheater.de

STIFF LA WOLF SPIELT BOB DYLAN

FREITAG am 3. Juni 2016

um 20:30 Uhr

 

 

Karten erhalten Sie im Kino.

Kino-Boizenburg - 038847-37846

www.kino-boizenburg.de

Stiff La Wolf lädt auf dem KULTURSCHIFF MINNA im Boizenburger Hafen zu einer großen Reise durch die amerikanische Musikgeschichte.

Drei Jahre sind seit dem letzten Konzert von Stiff la Wolf in Boizenburg vergangen. Damals schon spielte Stiff la Wolf viele songs seines großen Idols Bob Dylan. Dieser ist nun am 24. Mai 2016 75 Jahre jung geworden, wie schnell doch die Zeit vergeht! Für Stiff la Wolf Anlass genug, um jetzt ein Best of Dylan-Programm zu starten. Neben Protestsongs aus den Sechzigern gibt es Countryähnliches aus den Siebzigern, Songs aus den Achtzigern und Neunzigern und einiges aus dem Spätwerk von Dylan. Stiff la Wolf, der gerade mit der Vertonung von Woody Guthrie Texten auf sich aufmerksam machte, spielt die Dylan-Songs an der akustischen Gitarre inklusive Mundharmonika, sowie am Bluespiano.
 Zu erleben am Freitag 3. Juni um 20:30 Uhr auf dem Kultur- und Museums-Schiff MINNA mitten im Boizenburger Hafen.


 
www.stiff-la-wolf.de

NICHTS GEGEN MÄNNER, ABER - SO EIN HAUSHALTSGERÄT ...

SAMSTAG am 12. September 2015 um 20:00 Uhr

 

 

Karten erhalten Sie im Kino.

Kino-Boizenburg - 038847-37846

www.kino-boizenburg.de

Die Hausfrau Ella B. kämpft mit den Tücken der Technik, sie liebt ihre Waschmaschine, arrangiert sich auf ihre ganz persönliche Weise mit tausenden von schwarzen Socken und gibt so einiges von sich, ihrer Beziehung und ihren heimlichen Träumen preis. Zwei Straßenmusiker erwecken sie zu neuem Leben.

Mit Witz, Charme und Humor bringt das Trio die Alltags - „Miniaturen“ des in Hannover lebenden Friedhelm Kändler auf die Bühne.

 

Jurij Kandelja und Vitaliy Zolotonosow untermalen das abstruse und doch so alltägliche Geschehen mit virtuoser Musik von Klezmer über Klassik, lateinamerikanischer Musik bis hin zu osteuropäischer Filmmusik.

 

„Nichts gegen Männer,...“ beinhaltet voneinander unabhängige Monologe, denen der Autor Friedhelm Kändler jeweils den Titel nummerierter „Miniaturen“ gegeben hat. Gemeinsam mit Tetiana Sarahzynska entstand nun ein Schauspiel, das diese „Miniaturen“ vereint und dem Publikum so auf höchst unterhaltsame Weise die Geschichte einer Hausfrau erzählt.

 

Höchst vergnügliches Alltagskabarett mit Musik

Mit Dorit Meyer-Gastell, Jurij Kandelja (Knopfakkordeon)

und Vitaly Zolotonosov (Klarinette, Saxophon)

 

Texte: Friedhelm Kändler

Regie: Tetiana Sarazhynska

MORD AN BORD

Premiere am 30. Mai 2015

20:00 Uhr

 

Weitere Termine: 

                                30.05.2015  20:00h

                                31.05.2015  18:30h

                                11.06.2015  20:00h

                                12.06.2015  20:00h

                                19.06.2015  20:00h

Das Elbkahntheater zeigt:

Kriminalstück in 3 Akten von Agatha Christie.

 

.

 

Nicht nur ein Mord, sogar zwei Morde geschehen auf dem wunderbaren Kulturschiff MINNA im Boizenburger Hafen. Aber keine Sorge, Privatdetektiv Hercule Poirot (in Gestalt des gewieften Kirchenmannes Pennefather) wird die Fälle in bewährter Manier lösen. Wenn man nun noch die MINNA gedanklich auf den Nil verlegt, dann wird klar, dass es hier um den Agatha Christie-Krimi „Tod auf dem Nil“ geht. Die weniger bekannte Bühnenfassung stammt von derselben Autorin.

 

Spannung und detektivische Feinarbeit sind, wie immer bei Agatha Christie, garantiert. Außerdem eine Reihe markanter Charaktere: Da ist die skurrile Miss Foliot-Foulkes, der derb spöttelnde Mr Smith, die durchtriebene Zofe Louise, der dem guten Leben zugeneigte und gleichzeitig lebenskluge Geistliche Pennefather - um nur einige Figuren zu nennen. Und es gibt beklemmende Szenen, mysteriöse Momente und, nicht zuletzt, viele amüsante Dialoge.

Das Elbkahn-Theater -unter der Leitung von Andreas Püst- hat im letzten Jahr mit großem Erfolg das Schauspiel „Hin und Her“ von Ödön von Horvath aufgeführt. Die „Elbkahner“ freuen sich auch jetzt wieder auf viele Zuschauer aus Boizenburg und dem Umland.

OPEN SOURCE TRIO

Donnerstag am 12. JuniMai 2014

20:00 Uhr

…das sind drei junge Musiker aus Bulgarien, Curacao und Deutschland. Der Name ist Programm, denn die Musik der drei langjährigen Freunde schöpft aus unzähligen Quellen. Open_Source_TrioMomchil Atanasoff (Piano), Rayleymon Janga (Bass) und Juri Schewe (Schlagzeug) verbinden in ihren Kompositionen Einflüsse aus Jazz, klassischer Musik und bulgarischer Folklore. Moderne skandinavische Klänge verschmilzen mit rhythmischen Texturen aus Latin und Funk, wobei klanglich gelegentlich sogar elektronische Ästhetik zum Vorschein tritt.

HIN UND HER

Premiere am 16. Mai 2014

20:00 Uhr

Anfang des 20. Jahrhunderts drohen am Rande Europas zwei benachbarten Ländern in Langeweile, Vorurteilen und Grenzritualen zu erstarren. Bis ein gewisser Havlicek abgeschoben werden soll und damit eine unvorhersehbare Entwicklung ausgelöst wird.

Karten erhalten Sie im Kino.

Kino-Boizenburg - 038847-37846

www.kino-boizenburg.de

VERANSTALTUNGEN